RESERVER

Home > In der Umgebung

La Rochelle kennenlernen

Mit der Familie oder zu zweit, mit Freunden oder solo - in La Rochelle kann man immer etwas unternehmen !

Das Aquarium von La Rochelle

Das ganzjährig geöffnete Aquarium von La Rochelle lädt Sie ein, die Welt der Meere zu entdecken und sich für Umweltfragen zu interessieren. Es beherbergt mehr als 12.000 Tiere und Meeressäuger : Quallen, Schildkröten, Korallen, Haie, Clownfische, Kraken, Rochen, Zackenbarsche, Muränen und viele weitere überraschende und schöne Spezies.
 

Das Museum der Automaten und reduzierten Modelle

Das Museum besteht aus zwei weitläufigen Ausstellungshallen (über1800m2 ), in denen mehr als 300 alte Automaten ausgestellt sind; ein Teil ist Automaten vor 1900 gewidmet, es gibt Werbeautomaten (1920 bis 1950), historische Rekonstruktionen, animierte Vitrinen von groβen Geschäften…
 

Der Alte Hafen

Entdecken Sie den Alten Hafen von La Rochelle, dessen Eingang von 2 Türmen « bewacht » wird : dem « Tour de la Chaîne » und dem Tour « Saint-Nicolas ». Der Alte Hafen von La Rochelle ist im 13. Jahrhundert als Festungshafen erbaut worden und ist von beeindruckenden und immer noch intakten Türmen umgeben, die den Hafen beschützen  und die den Zerstörungen während der Belagerung 1627-1628 entgangen sind. Berühmte Maler wie Corot und Vernet haben den Alten Hafen auf ihren Bildern festgehalten und verewigt. Heute ist der Alte Hafen nur noch den Freizeitschiffen zugänglich, alle Fischereiaktivitäten sind in den neuen Hafen von La Pallice ausgelagert worden.
 

Fort Boyard

Machen Sie von La Rochelle aus eine Bootsfahrt um diesen Koloss von 68 m Länge und 31 m Breite ! Die beeindruckende Festung des Fort Boyard ist hauptsächlich durch die gleichnamige TV-Serie bekannt geworden. Die für Rochefort Océan symbolische Festung wurde von 1804 bis 1866 auf einer Sandbank errichtet, um zu verhindern, dass die Engländer sich des Marinearsenals von Rochefort und der Reede der Ile d’Aix bemächtigen.
 

Die Insel Oléron (Ile d’Oléron)

Sehen Sie sich zunächst den Austernhafen mit seinen Dutzenden von Fischerhütten an und verweilen dann an der Zitadelle von Vauban. Durchstreifen Sie die Insel mit dem Fahrrad, der angenehmsten Art und Weise, die 175 km2 der Insel zu erforschen. Entdecken Sie Boyardville und Saint-Georges-d’Oléron, treffen Sie am Kanal de la Perrotine Austernzüchter und Fischer und bewundern die naturbelassene wilde Küste. Ruhe und Natur werden hier groβ geschrieben.
 

Die Insel Ré (L’île de Ré)

Von La Rochelle aus können Sie die Ile de Ré mit einem Schiff erreichen und eine neiderweckende Lebensart entdecken, einen einzigartigen Architektur-Stil, ein bestens erhaltenes Naturerbe… Ansehen sollten Sie sich auf jeden Fall das Dorf Rivedoux mit seiner langen und schönen Strandpromenade, das Fort von La Prée (1626), La Flotte-en-Ré mit seinem kleinen Hafen, seinem Markt und seinem friedlichen Ambiente…
 

Die Insel d’Aix (L’île d’Aix)

Besuchen Sie auch die l’île d’Aix, eine kleine Insel von 3km Länge und 700m Breite. Diese Insel ist eine fragile Region mit vielen unterschiedlichen sehenswerten Naturlandschaften. Zum Schutz der Insel darf sie nur zu Fuβ oder mit dem Fahrrad betreten werden. Nach einer 20minütigen Bootsfahrt können Sie die Insel zu Fuβ in drei Stunden oder mit einer Kalesche in einer Stunde umrunden. Oder mieten Sie ein Fahrrad, um die Insel damit ganz in Ihrem eigenen Rythmus zu erkunden !  
 

Die Radwanderstrecke « Vélodyssée »

Ihr Parcours : La Rochelle, Chatellaillon, Rochefort, Marennes, La Palmyre, Royan. Entdecken Sie die Schätze der Charente Maritime auf dem längsten Radweg Frankreichs, der durchgehend ausgeschildert ist. Vom Hafen von La Rochelle führt Sie die Vélodyssé nach Châtelaillon-Plage und der Königsstadt Rochefort. Nach ein paar charmanten Umwegen kommen Sie zu den Moorlandschaften (marais) der Seudre und den Austernparks von Marennes, und danach geht’s bis Royan nur noch durch Pinienwälder.  
 

Die Strände von La Rochelle

Im Juli und August werden in La Rochelle 3 Strände überwacht : Chef de Baie (mit feinem Sand, durch einen Deich vor dem Wind geschützt), La Concurrence (inmitten des Stadtzentrums) und der Strand (plage) des Minimes (in der Nähe des Sportboothafens und von dem im Sommer sehr frequentierten Parc des Pères). Diese 3 Strände sind sicher und leicht zugänglich – Sie können sich dort in aller Ruhe entspannen und Sonne und Meer genieβen, während die Kleinen ihre Baukünste im Sand vervollkommnen können.

 

Hotel Francois 1er***
Hotel Francois 1er***
Hotel Francois 1er***

+

Hotel Francois 1er***
Hotel Francois 1er*** Hotel Francois 1er*** Hotel Francois 1er***